Vertretung von Privatpersonen

Zu unseren MandantInnen zählen viele politisch aktive Menschen und Vereinigungen. Aber natürlich vertreten wir auch gerne Privatpersonen mit presse- oder urheberrechtlichen Anliegen, die nicht auf politischer Aktivität beruhen. Heutzutage kann letztlich jeder Mensch aus vielerlei Gründen Bedarf an Beratung im Presse- und Urheberrecht haben:
Eine Zeitung berichtet Intimes oder Unwahrheiten über Sie, oder jemand verbreitet Intimes oder Unwahrheiten im Internet. Fotos von Ihnen tauchen ohne Ihre Einwilligung in sozialen Netzwerken auf. Oder Sie wurden wegen angeblicher Urheberrechtsverletzungen in Tauschbörsen abgemahnt und sollen Hunderte Euro an Schadensersatz und Anwaltskosten zahlen.
In solchen und ähnlichen Fällen prüfen wir gerne, wie Sie sich dagegen wehren können, und vertreten Sie sowohl außergerichtlich als auch gerichtlich.